Gemeindehaus St. Tönis

Architekturpreis 2018

In der Kategorie Gemeindehaus wurde der Neubau des Gemeindehauses in St. Tönis ausgezeichnet. Die Gemeinde hat sich für den Abbruch des alten, funktional und energetisch nicht mehr tragbaren Gemeindehauses im rückwärtigen Grundstücksbereich entschieden.

Das neue Gemeindezentrum, mit dem Architekturpreis 2018 ausgezeichnet, wurde direkt an die Kirche angebaut. Durch neue Türen öffnet sich die Kirche zum Foyer des Gemeindezentrums und bietet die Möglichkeit, den Kirchraum bei größeren Gottesdiensten zu erweitern.

„Städtebaulich bindet sich das Gebäude sehr gut in die vorhandene Struktur ein und passt sich maßstäblich seiner Umgebung an. Neu und Alt verbinden sich auf eine schlichte und moderne Weise“, heißt es in der Begründung der Jury.

Glückwunsch nach St. Tönis! Bruno Braun (Jury; v. l.), Präses Manfred Rekowski, Architekt René Koblank, Presbyteriumsvorsitzende Linda Hirt, Baukirchmeister Rudi Thieme, Pfarrerin Daniela Büscher-Bruch und Leitende Baudirektorin Gudrun Gotthardt.

  • Sergej Lepke